Informationen zur staatlichen Versorgung mit Schutzmasken in Deutschland

Schutzmaskenversorgung für Risikopatienten

In Deutschland gilt seit dem 15. Dezember 2020 eine Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung, nach der gesetzlich und privat versicherte Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben, bis zum 15. April 2021 Anspruch auf partikelfilternde Schutzmasken (z.B. FFP2-Masken) haben, falls sie zur vom Gesetzgeber definierten Risikogruppe gehören.

Maskenabgabe ab dem 7. Januar bis 15. April 2021

Wir versorgen Sie mit hochwertigen FFP2-Masken über unsere Apotheken.
Anspruchsberechtigte Personen haben im Zeitraum vom 7. Januar 2021 bis zum Ablauf des 28. Februar 2021 einen Anspruch auf einmalig 6 Schutzmasken und im Zeitraum vom 16. Februar 2021 bis zum Ablauf des 15. April 2021 einen weiteren Anspruch auf einmalig 6 Schutzmasken. Für die Abgabe ist die Vorlage eines Coupons erforderlich, den alle Bezugsberechtigten von ihrer Krankenkasse bzw. Krankenversicherung per Post erhalten. Es wird pro Person je 1 Coupons für jeden der oben genannten Gültigkeitszeiträume ausgegeben. Jeder Coupon berechtigt zum Bezug von 6 Masken. Für jeden 6er-Pack müssen Sie laut Verordnung einen Eigenanteil von 2 Euro leisten.

Um die FFP2-Masken zu erhalten, können Sie uns entweder in einer unserer Apotheken besuchen oder unseren Botendienst in Anspruch nehmen. Dazu können Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Auch ein Postversand ist möglich.

Genauere Informationen finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit.